Politik

Konjunkturgipfel: Finanzminister will keine Prognosen wagen / Einzelmaßnahmen statt drittes Paket geplant

Steinbrück verschlägt es die Sprache

Archivartikel

Rudi Wais

Berlin. Peer Steinbrück (SPD) fehlen ausnahmsweise die Worte. Wie lange die Krise noch dauert, wie viele Arbeitsplätze sie am Ende kosten wird, ob die Talsohle schon durchschritten ist oder ob es noch weiter steil bergab geht: Der Finanzminister, sonst selten um eine schlagfertige Antwort oder einen ruppigen Konter verlegen, zuckt nur mit den Schultern, atmet tief durch - und

...
Sie sehen 13% der insgesamt 3151 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00