Politik

Venezuela Nach einem erneuten Zusammenbruch der landesweiten Elektrizitätsversorgung schieben sich Regierung und Opposition gegenseitig die Schuld zu

Streit um Stromausfall – Sabotage oder Versagen?

Archivartikel

Caracas.Ein neuer schwerer Stromausfall hat in Venezuela stundenlang die Lichter ausgehen lassen. Informationsminister Jorge Rodríguez führte den Blackout auf einen „elektromagnetischen Angriff“ auf das größte Wasserkraftwerk des Landes am Guri-Stausee zurück. Die Opposition machte hingegen Missmanagement und Korruption in der sozialistischen Regierung für den inzwischen fünften großen Stromausfall

...

Sie sehen 18% der insgesamt 2334 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema