Politik

Strengreligiöse Juden demonstrieren gegen Wehrpflicht

Jerusalem.Hunderte orthodoxe Juden haben gestern in Jerusalem gegen die Wehrpflicht protestiert. Rund 40 Demonstranten wurden festgenommen, wie ein israelischer Polizeisprecher bestätigte. Die Demonstranten blockierten eine zentrale Kreuzung in Jerusalem. Die Polizei setzte Wasserwerfer gegen sie ein. Nach Medienberichten kam es zu Handgreiflichkeiten mit der Polizei. Ein Polizist sei verletzt worden. Die israelische Zeitung „Times of Israel“ berichtete, Auslöser der Konfrontationen sei die Festnahme eines jungen tiefreligiösen Juden, der nicht eingezogen werden will. In Israel müssen Frauen rund zwei und Männer fast drei Jahre lang im Militär dienen. Es gibt seit Jahren Bemühungen, auch mehr strengreligiöse Juden zu rekrutieren, von denen viele den Dienst verweigern.