Politik

CDU Ex-Fraktionschef sorgt mit zwei Äußerungen für Ärger – er fühlt sich missverstanden

Stresstest für Friedrich Merz

Archivartikel

Berlin.Es sei ein „bösartig konstruierter Zusammenhang, der in keiner meiner Äußerungen vorkommt“, wehrte sich Friedrich Merz am Tag nach der großen Empörung gegen den Vorwurf, er habe Homosexualität in Verbindung mit Pädophilie gebracht. Und auf die Frage, ob er ein Problem mit Schwulen habe, antwortete Merz im Interview mit der „Welt“: „Ganz klar: nein.“ Dennoch: Im Kampf um die Macht in der CDU

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3820 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema