Politik

Wissenschaft Wer einen niedrigen Schulabschluss hat, kann seltener im Homeoffice arbeiten / Krise trifft vor allem Menschen mit geringer Bildung

Studie: Soziale Ungleichheit am Arbeitsmarkt steigt

Archivartikel

Mannheim.Die soziale Ungleichheit im Land könnte sich durch die Corona-Krise verschärfen. Denn wer einen niedrigen Bildungsabschluss besitzt, ist häufig von Kurzarbeit betroffen und hat selten die Möglichkeit, im Homeoffice zu arbeiten. Nur rund sechs Prozent derjenigen, die einen Hauptschulabschluss oder keinen Abschluss haben, gehen aktuell ihrem Beruf von daheim aus nach. Personen mit

...

Sie sehen 14% der insgesamt 2799 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema