Politik

Tausende Jordanier protestieren gegen Sparmaßnahmen

Archivartikel

Amman.Trotz des Rücktritts der jordanischen Regierung sind Tausende Menschen in der Hauptstadt Amman erneut zu Protesten gegen Sparpläne auf die Straßen gegangen. Die Menschen beharrten auf ihrer ursprünglichen Forderung nach Rücknahme der geplanten Sparmaßnahmen und Steuererhöhungen, wie örtliche Medien berichteten. Die Gewerkschaften kündigten unterdessen für heute einen weiteren Streik an. Nach tagelangen Protesten war am Montag Regierungschef Hani al-Mulki zurückgetreten. König Abdullah II. habe den Rücktritt angenommen. Er beauftragte den vorherigen Bildungsminister mit der Regierungsbildung, wie das königliche Gericht gestern mitteilte. Al-Rasas hat in Harvard studiert und bei der Weltbank sowie Banken und Denkfabriken in Jordanien gearbeitet.