Politik

Lübcke-Prozess Vernehmung auf Youtube hochgeladen

Teile von Geständnis veröffentlicht

Frankfurt.Ausschnitte aus Vernehmungsvideos des mutmaßlichen Mörders von Kassels Regierungspräsident Walter Lübcke sind auf der Online-Plattform Youtube veröffentlicht worden. Der moderierte Beitrag stammt vom Reportageformat „STRG--F“ von „funk.net“, dem Online-Angebot für junge Menschen von ARD und ZDF. In dem gut 25 Minuten langen Video werden seit Dienstagnachmittag kommentierte Ausschnitte gezeigt, in denen der wegen Mordes angeklagte Stephan E. sein mittlerweile zurückgezogenes Geständnis ablegt und schildert, wie die Tat geschehen sein soll.

Material zugespielt bekommen

„Ich möchte, dass der Terror zu ihnen kommt“ – dieser mit gepresster Stimme herausgestoßene Satz mitten aus der dreistündigen ersten polizeilichen Vernehmung von E. fällt als erstes in dem Online-Beitrag, erinnert ein wenig an klassische Bekennervideos. „Dies ist die Geschichte einer Vernehmung“, sagt dann eine Stimme aus dem Off und führt in den Fall ein.

Die Autoren geben in dem Bericht an, das Material sei ihnen zugespielt worden. Eine Gerichtssprecherin sagte am Mittwoch, der Senat und die Verfahrensbeteiligten seien informiert. Rechtlich spiele die Veröffentlichung des Materials für den laufenden Prozess keine Rolle, sagte die Sprecherin. Es sei nichts in die Öffentlichkeit gelangt, was nicht Inhalt der öffentlichen Verhandlung gewesen sei. dpa

Zum Thema