Politik

Bischofssitz Wieder Vorwurf der Verschwendung in Limburg

Teure Fehlplanung

Archivartikel

Limburg.Der Bischofssitz des früheren Limburger Bischofs Franz-Peter Tebartz-van Elst erlangte wegen seines Luxus Berühmtheit. Den „Protz-Bischof“ kostete der Skandal im Jahr 2014 das Amt. Nun macht das Bistum wieder Schlagzeilen wegen Geldverschwendung: Wegen einer Fehlplanung für den Umbau der Bischofswohnung und eines Baustopps bleibt das Bistum auf Kosten im niedrigen sechsstelligen Bereich

...

Sie sehen 37% der insgesamt 1064 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00