Politik

Trügerische Idylle vor dem britischen Regierungssitz

London.Nach dem Rückschlag für die Brexit-Verhandlungen steht die britische Premierministerin Theresa May massiv unter Druck. Die Europäische Union erwartet weitere Zugeständnisse, doch stellen sich neben nordirischen Nationalisten auch Brexit-Befürworter in Mays konservativer Partei quer. Weder London noch Brüssel sagten gestern, wann und wie es weitergeht. „Die Show spielt jetzt in London“, sagte ein Kommissionssprecher. Unser Bild zeigt Larry the Cat („Larry die Katze“), die vor dem weihnachtlich dekorierten Amtssitz der Premierministerin wartet. May telefonierte mit der verärgerten DUP-Chefin Arlene Foster. Brexit-Minister David Davis sagte im Parlament, dass nie geplant gewesen sei, den britischen Landesteil Nordirland im EU-Binnenmarkt und in der Zollunion zu lassen. (dpa)