Politik

USA Präsident schweigt zu Zahlen von Neuinfektionen

Trump wettert weiter

Washington.Von Demokraten kontrollierte Städte brennen, die Polizei wird abgeschafft, Plünderer haben freien Lauf: So stellt Präsident Donald Trump in seinem neuesten Wahlkampfvideo die Lage in den USA dar. Über Twitter verbreitete er Fahndungsplakate der Bundespolizei FBI, dann folgte ein Video mit einem rassistischen Slogan. Das Video löschte er drei Stunden später wieder. Trump setzt vor der Wahl im November offenbar auf das Säen von Angst. Keine Rolle scheint für ihn hingegen die Corona-Pandemie zu spielen, die das Land im Griff hat.

Angesichts einer rasanten Ausbreitung des Virus in den südlichen Bundesstaaten erreichte die Zahl der Neuinfektionen seit Freitag einen neuen Höchststand. Am Wochenende wurden rund 88 000 Neuinfektionen gemeldet. Für Freitag hatten US-Behörden 45 255 Neuinfektionen gemeldet, die bislang größte Zunahme innerhalb eines Tages seit Beginn der Pandemie. 

Zum Thema