Politik

Konflikte Mullahs reagieren mit Spott auf Drohungen des US-Präsidenten / Selbst Regime-Gegner kritisieren Washington

Trump wütet weiter gegen den Iran

Archivartikel

Teheran.Teheran hat mit Spott auf die jüngsten Drohungen von US-Präsident Donald Trump reagiert. Nicht der Iran, sondern Trump selbst sei eine Gefahr für die USA, schrieb Hesamoddin Ashna, der Berater von Präsident Hassan Ruhani, gestern im Kurznachrichtendienst Twitter. „Dieser Mann ist die größte Bedrohung für sein eigenes Land sowie für die gesamte internationale Gemeinschaft“, so der Berater.

...

Sie sehen 14% der insgesamt 2945 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00