Politik

Griechenland Linker Premier verliert Parlamentswahl

Tsipras muss gehen

Athen.Griechenlands Ministerpräsident Alexis Tsipras hat verloren – die Wähler haben sich bei der Parlamentswahl klar für die konservative Nea Dimokratia entschieden. Die Partei von Kyriakos Mitsotakis erzielte laut Innenministerium 39,7 (2015: 28,0) Prozent. Im 300-köpfigen Parlament bedeutet das die absolute Mehrheit von mindestens 154 Sitzen, weil der Sieger zur Vereinfachung der Regierungsbildung 50 Sitze zusätzlich erhält. Die bisherige linke Regierungspartei Syriza von Tsipras kam auf 31,5 (2015: 35,5) Prozent. Ausgezählt waren 75 Prozent der Stimmzettel. Mitsotakis gilt als wirtschaftsfreundlich. Er versprach, die Privatisierungen zu fördern, mit der Senkung von Steuern die Wirtschaft anzukurbeln und auch die Arbeitslosigkeit zu bekämpfen. dpa