Politik

Unruhen Beim Sturm von Anhängern der bisherigen Regierung sind in Skopje rund 100 Personen verletzt worden / EU verurteilt Gewalt

Tumult im mazedonischen Parlament

Archivartikel

Skopje.Der designierte mazedonische Regierungschef Zoran Zaev will sich von der blutigen Erstürmung des Parlaments durch Anhänger der abgewählten Regierung nicht stoppen lassen. "Wir sind der Motor zur Wiederherstellung der Demokratie im Land", sagte der am Vorabend verletzte Chef der Sozialdemokraten (SDSM) gestern in Skopje.

Obwohl seine Partei mit einigen Parteien der albanischen Minderheit

...
Sie sehen 20% der insgesamt 2066 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema