Politik

Berliner Reaktionen II CDU und FDP

Union will Störfeuer vermeiden

Archivartikel

Berlin.Annegret Kramp-Karrenbauer hatte es gestern Abend eilig. Nur drei Fragen ließ die CDU-Generalsekretärin im Konrad-Adenauer-Haus zu, um pünktlich zur „Berliner Runde“ im Fernsehen zu kommen. Ihre Antworten klangen allerdings wie abgelesen. Jetzt nur kein weiteres Öl ins bayerische Feuer gießen nach der Wahlschlappe der CSU mit dem historisch schlechten Ergebnis.

Auf der bescheidenen

...

Sie sehen 16% der insgesamt 2550 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema