Politik

Gericht Neue Entscheidung nach veränderter Rechtslage zu Paragraf 219 a

Urteil gegen Ärztin aufgehoben

Archivartikel

Frankfurt/Gießen.Die Verurteilung der Gießener Ärztin Kristina Hänel wegen unerlaubter Werbung für Schwangerschaftsabbrüche ist aufgehoben. Hintergrund sei die Ende März geänderte Rechtslage, teilte das Oberlandesgericht Frankfurt am Mittwoch mit. Das Landgericht Gießen müsse sich nun erneut mit dem Fall befassen. Der Fall hatte in Deutschland eine breite Debatte ausgelöst. Die Allgemeinmedizinerin sieht in

...

Sie sehen 17% der insgesamt 2475 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema