Politik

Integration Ausländer, die vorgeschriebene Deutschkurse schwänzen, erwarten harte Sanktionen - zumindest auf dem Papier

Verweigerer müssen mit Strafe rechnen

Archivartikel

Mannheim.Die Unionsparteien schärfen ihr Profil - und fordern härtere Sanktionen gegen Integrationsverweigerer. In den Fokus geraten dabei besonders die Muslime, deren Integrationsbereitschaft nicht nur Rechtspopulist Thilo Sarrazin anzweifelt. Dabei gerät leicht in Vergessenheit, dass von den bis zu 4,3 Millionen Muslimen in der Bundesrepublik zwar über 60 Prozent aus der Türkei stammen, insgesamt

...
Sie sehen 11% der insgesamt 3740 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00