Politik

Soziales Initiativen bauen altes Frankfurter Bürogebäude um / Malu Dreyer lebt mit ihrem Mann im Schammatdorf

Vom Pelzhandel zum Projekthaus

Archivartikel

Frankfurt/Mainz.Im Trierer Schammatdorf, einem gemeinschaftlichen Wohnprojekt mit Behinderten und Nichtbehinderten, leben derzeit etwa 280 Menschen in 144 zum Teil barrierefreien Wohnungen. Die jeweils zweigeschossigen Häuser sind rund um einen Wohnhof errichtet, in dem sich die ansonsten eigenständig wohnenden Menschen ebenso wie im „Dorfzentrum“ begegnen und wenn nötig einander helfen können. Prominenteste

...

Sie sehen 14% der insgesamt 2867 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema