Politik

Finanzen Minister Olaf Scholz stellt seinen ersten Bundeshaushalt im Parlament vor / Zum sechsten Mal keine Schulden vorgesehen

Von roten und schwarzen Nullen

Archivartikel

Berlin.Die Kanzlerin und der Kassenwart sind gerade im Gespräch vertieft, als die Lobeshymne von SPD-Haushälter Johannes Kahrs ihren Höhepunkt erreicht: Der neue Etat sei „sozial, gerecht und macht keine neuen Schulden – vielen Dank, Olaf Scholz“. Da blickt sein Parteifreund kurz auf und fühlt sich geschmeichelt. Haushaltswoche im Bundestag – das ist immer ein Höhepunkt im parlamentarischen Alltag.

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3793 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00