Politik

Vergiftung Nawalny beschuldigt Präsident

Vorwurf gegen Putin

Archivartikel

Moskau.Nach seiner Vergiftung hat der Kremlgegner Alexej Nawalny in einem „Spiegel“-Interview den russischen Präsidenten Wladimir Putin für die Tat verantwortlich gemacht. „Ich behaupte, dass hinter der Tat Putin steht, und andere Versionen des Tathergangs habe ich nicht“, sagte er. Nur die unter Putins direktem Befehl stehenden Chefs der Geheimdienste – Inlandsgemeindienst FSB, Militärgeheimdienst GRU und Auslandsgeheimdienst SWR – hätten Zugriff auf das Nervengift Nowitschok. Wie der „Spiegel“ am Donnerstag berichtete, kündigte der 44-Jährige an, nach Russland zurückzukehren. „Meine Aufgabe ist jetzt, der Typ zu bleiben, der keine Angst hat. Und ich habe keine Angst!“ Er werde Putin nicht das Geschenk machen, sich aus dem Kampf in Russland zu verabschieden.

Russlands Führung bestreitet, dass es eine Vergiftung gegeben habe und spricht von einer Provokation. Der Gegner von Kremlchef Putin soll mit dem Nervengift der Gruppe Nowitschok vergiftet worden sein. Der Kampfstoff ist nach dem internationalen Verbot von Chemiewaffen geächtet. Russische Geheimdienstler und Regierungsmitglieder betonten mehrfach, dass alle Vorräte des zu Sowjetzeiten entwickelten Gifts vernichtet worden seien. dpa

Zum Thema