Politik

Hessen: Laut Medienberichten soll der frühere SPD-Vize und Ypsilanti-Verhinderer nur noch eingeschränkt Parteirechte erhalten

Walter wird wohl doch abgestraft

Archivartikel

Frankfurt. In der hessischen SPD ist neuer Streit um den Parteirebellen Jürgen Walter entbrannt. Der frühere Fraktionschef im hessischen Landtag soll einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" zufolge für zwei Jahre in seinen Rechten als Parteimitglied stark eingeschränkt werden. Er hätte dann nur noch bei der Mitgliederversammlung seines Ortsvereins Antrags- und Stimmrecht. Dies habe die

...
Sie sehen 17% der insgesamt 2362 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00