Politik

Schleswig-Holstein Nach seiner ungefährdeten Wahl zeigt sich der neue Ministerpräsident Thorsten Albig versöhnlich

Warme Worte beim Wachwechsel

Archivartikel

Kiel.Die Wahl zum Regierungschef hat auf Anhieb geklappt. Der Sozialdemokrat Torsten Albig ist seit gestern neuer Ministerpräsident von Schleswig-Holstein. Die Demütigung, die seine Parteifreundin Heide Simonis vor sieben Jahren erlitt, blieb dem 49-Jährigen erspart. 37 Abgeordnete stimmten für ihn, zwei "über den Durst": Die Koalition aus SPD, Grünen und SSW (Vertreter der dänischen Minderheit)

...
Sie sehen 17% der insgesamt 2348 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00