Politik

Südkorea

Warnschüsse auf russisches Flugzeug

Archivartikel

Seoul/Moskau.Südkoreanische Kampfjets haben Behördenangaben zufolge Hunderte Warnschüsse in Richtung eines russischen Militärflugzeugs im Luftraum des ostasiatischen Landes abgegeben. Ein russisches Frühwarnflugzeug des Typs A-50 sei am Dienstagvormittag (Ortszeit) zweimal innerhalb kurzer Zeit in den südkoreanischen Luftraum eingedrungen, teilte das Verteidigungsministerium in Seoul mit. Südkorea protestierte scharf. Russland bestritt dagegen, dass eines seiner Militärflugzeuge in den südkoreanischen Luftraum eingedrungen sei.

Der Vorfall ereignete sich nach Angaben Seouls vor der Ostküste nahe einer Felseninselkette, die von Südkorea Dokdo genannt und von dem Land kontrolliert wird. Auch Japan beansprucht die Inseln – japanisch Takeshima – für sich.

Es wäre das erste Mal, dass eine Verletzung des südkoreanischen Luftraums durch eine russische Militärmaschine bekannt wird. Die Beziehungen zwischen beiden Ländern gelten als relativ gut. dpa

Zum Thema