Politik

Protest Verfassungsschutz sieht Verbindung zu Extremisten

Warnung vor Querdenkern

Archivartikel

Stuttgart.Angesichts der anhaltenden Proteste der „Querdenken“-Bewegung und zunehmender Gewalt im Umfeld der Demonstrationen werden die Rufe nach dem Verfassungsschutz zwar immer lauter. Für eine Einstufung als Beobachtungsobjekt reicht es in Baden-Württemberg und anderen Bundesländern bislang allerdings trotz der Warnungen vor einer Radikalisierung und Unterwanderung durch Extremisten nicht. Derzeit

...

Sie sehen 32% der insgesamt 1254 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema