Politik

Umwelt: 2 Angela Merkel fordert von der Weltgemeinschaft eine verbindliche CO

"Warten ist keine Option"

Archivartikel

Berlin.Dieser Tisch erscheine ja relativ unscheinbar, meint Angela Merkel in dem unterirdischen Konferenzzentrum am Brandenburger Tor. "Aber um ihn herum sitzen 80 Prozent der weltweiten CO2-Emissionen", sagt die Kanzlerin. "Sie und ihre Regierungen, wir alle haben es in der Hand." Der vierte Petersberger Klimadialog bietet ihr eine willkommene Gelegenheit, mal wieder die "Klimakanzlerin" zu geben.

...
Sie sehen 17% der insgesamt 2436 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00