Politik

Europawahl

Weber grenzt sich von AfD ab

Archivartikel

Berlin.Der Spitzenkandidat der Europäischen Volkspartei (EVP) für die Europawahl, Manfred Weber, hält die AfD für eine Hauptkontrahentin bei der wegweisenden Abstimmung im Mai 2019. „Für uns ist die AfD ein zentraler Gegner im Wahlkampf, wir werden mit aller Härte gegen sie argumentieren“, sagte der CSU-Vize.

Auch der Chef des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Thomas Sternberg, hatte die AfD als rechtsradikal bezeichnet und dazu aufgerufen, sie nicht zu wählen. Die Organisatoren des Evangelischen Kirchentags 2019 in Dortmund schließen AfD-Politiker von Podiumsdiskussionen bewusst aus, da es in der Partei „einen fließenden Übergang zum Rechtsextremismus“ gebe. dpa