Politik

Wahlen Sozialdemokraten nach ersten Prognosen vorn

Wechsel in Dänemark?

Kopenhagen. Frederiksen DR Venstre-Partei Løkke.Die Sozialdemokraten sind bei der Parlamentswahl in Dänemark am Mittwoch nach ersten Prognosen die stärkste Kraft geworden. Die Partei um ihre Vorsitzende Mette kam in der 20-Uhr-Prognose des dänischen Rundfunks auf 25,3 Prozent. Damit lag sie zunächst 4,4 Prozentpunkte vor der liberalen von Regierungschef Lars Rasmussen. Die rechtspopulistische Dänische Volkspartei muss demnach heftige Verluste hinnehmen: Sie kommt nach den auf Nachwahlbefragungen basierenden Zahlen auf nur 9,8 Prozent – nach 21,1 Prozent bei der vorherigen Parlamentswahl 2015.

Der DR wies darauf hin, dass sich an den Werten noch einiges ändern könne. Sie deckten sich allerdings in etwa mit einer Prognose des Fernsehsenders TV2, in der die Sozialdemokraten einen Vorsprung vor Venstre von 5,5 Prozentpunkten hatten. Bei der Europawahl vor anderthalb Wochen hatten Prognosen erst die Sozialdemokraten knapp vorn gesehen, am Ende wurde dann aber doch Venstre stärkste dänische Kraft. Ein vorläufiges Endergebnis der Parlamentswahl sollte in der Nacht zum Donnerstag feststehen. dpa