Politik

Verteidigung Die Absage der SPD-Spitze an eine zügige Entscheidung über das Bundeswehr-Projekt hat heftigen Streit ausgelöst

Wehrbeauftragte will Drohnen bewaffnen

Archivartikel

Berlin.Die Wehrbeauftragte des Bundestages, Eva Högl, hat sich im Streit um die Bewaffnung der Bundeswehr-Drohne Heron TP für das Rüstungsprojekt ausgesprochen. Die Sozialdemokratin verwies auf den Schutz von Soldaten im Auslandseinsatz und erklärte, sie hielte es für richtig, noch in dieser Legislaturperiode zu entscheiden. „Meine Haltung ist unverändert. Ich halte es für notwendig und geboten,

...

Sie sehen 14% der insgesamt 3009 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema