Politik

Migration Innenminister Horst Seehofer gegen feste Aufnahmequoten von Flüchtlingen

Weniger unerlaubte Einreisen

Archivartikel

Berlin.Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) will beim Treffen der EU-Innenminister für eine „temporäre Übergangsregelung“ zur Verteilung von aus Seenot geretteten Migranten werben. Feste Aufnahmequoten bestimmter Länder sollte es seiner Ansicht nach aber nicht geben. Damit wolle er verhindern, „dass es als faktische Grenzöffnung begriffen wird“, sagte Seehofer am Mittwoch in Berlin bei der

...

Sie sehen 13% der insgesamt 3040 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema