Politik

Neuinfektionen Viele Fälle in Schlachthöfen

Werte überschritten

Archivartikel

Berlin.Mitten in der Lockerungsphase der Corona-Auflagen müssen die Behörden in drei Bundesländern bereits die Notbremse wegen zu hoher Infektionszahlen ziehen. In drei Kreisen in Thüringen, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein wurde der kritische Wert von 50 Neuinfektionen auf 100 000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen überschritten. Die Regierung in Düsseldorf schloss am Freitag vorübergehend einen Schlachtbetrieb in Coesfeld. Dort wurden nach Angaben des Kreises 129 Infizierte erfasst. Alle 1200 Beschäftigten sollen getestet werden. Mehrere für den kommenden Montag vorgesehene Lockerungen werden um eine Woche verschoben. Das betrifft vor allem die Lockerung der Kontaktbeschränkungen, die Öffnung von Gaststätten und Freizeitparks. Auch Geschäfte mit mehr als 800 Quadratmetern Verkaufsfläche dürften am kommenden Montag nicht öffnen. Auch in Schleswig-Holstein war eine Schlachterei betroffen. dpa

Zum Thema