Politik

Frankreich Veröffentlichung enthält weiteren Stoff für Komplott-Spekulationen

Wirbel um das "DSK"-Video

Archivartikel

Paris.Ein Mann verlässt ein Hotel, nachdem er in Ruhe ausgecheckt und bezahlt hat. Er verpasst das erste Taxi, telefoniert kurz, winkt ein nächstes heran, steigt ein - ohne äußere Anzeichen von Ärger, Angst oder Eile. Es ist Dominique Strauss-Kahn, der am frühen Nachmittag des 14. Mai das New Yorker Sofitel-Hotel verlässt - dem Tag, an dem ihm das Zimmermädchen Nafissatou Diallo Vergewaltigung

...
Sie sehen 14% der insgesamt 2908 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00