Politik

Wissing übt Kritik

Archivartikel

Die rheinland-pfälzische FDP lehnt jede Zusammenarbeit mit der AfD strikt ab. Der Landesvorsitzende Volker Wissing erklärte nach der Wahl seines Parteifreunds Thomas Kemmerich zum Thüringer Ministerpräsidenten am Mittwoch: „Eine Regierung mit der AfD ist falsch.“ Die politischen Vorstellungen der AfD seien mit den Werten der FDP nicht vereinbar, „eine Zusammenarbeit kommt daher für uns nicht

...

Sie sehen 40% der insgesamt 1005 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema