Politik

Koalition Finanzminister Olaf Scholz präsentiert heute die neuen Zahlen – der Bund muss mit einem großen Finanzloch rechnen

Zittern vor Steuerschätzung

Archivartikel

Berlin.Carsten Schneider, der Parlamentarische Geschäftsführer der SPD, gab sich betont gelassen. Die Einbußen seien nicht „alarmierend“, sondern angesichts der Konjunkturdelle „normal“. Und die vom Finanzminister getroffene Vorsorge reiche aus, „um den Haushalt locker zu fahren“. Abwarten. Denn in Wahrheit zittern die Koalitionäre vor den Ergebnissen der Steuerschätzung, die Olaf Scholz (SPD) heute

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3557 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema