Politik

Migration Saudi-Araberin flüchtet vor Familie

Zum Schutz nach Kanada

Toronto.Die Flucht einer jungen Frau aus Saudi-Arabien rund um die Welt hat doch ein glückliches Ende gefunden. Die 18-jährige Rahaf Mohammed el-Kunun landete am Wochenende mit einem Linienflug aus Thailand in Kanada. Auf Empfehlung der Vereinten Nationen erhielt sie von der dortigen Regierung Asyl. Als Zeichen des Danks trug sie bei der Ankunft eine blaue UN-Mütze - und einen Kapuzenpullover mit dem Aufdruck „Canada“.

Der Fall hatte vergangene Woche rund um die Welt Schlagzeilen gemacht. El-Kunun, die sich vom Islam losgesagt hat, nutzte einen Aufenthalt in Kuwait, um sich von ihrer Familie abzusetzen. Eigentlich wollte sie nach Australien. Sie kam aber nur bis nach Bangkok. Dort drohte ihr die Abschiebung zurück in das arabische Königreich. Mit einer großen Kampagne über Twitter gelang es ihr, dies zu verhindern. In Toronto holte sie Kanadas Außenministerin Chrystia Freeland am Flughafen ab. Sie machte deutlich, dass El-Kunun in nicht allzu ferner Zeit mit einem kanadischen Pass rechnen darf. dpa

Info: Video unter: morgenweb.de/politik

Zum Thema