Ratgeber

Die spanische Weihnachtslotterie El Gordo ist auch in diesem Jahr so beliebt, wie eh und je

Archivartikel

Nicht mehr lange, bis es auch in diesem Jahr wieder so weit ist und die Ziehung der spanischen El Gordo Weihnachtslotterie in eine neue Runde geht. Wie jedes Jahr werden auch in diesem Jahr am Morgen des 22. Dezembers die Losnummern gezogen, die Tausende von Menschen dazu bringen, in Jubelschreie auszubrechen. In einer rund 3,5-stündigen Prozedur landen die beschrifteten Kugeln aus Holz in einer Glasschale und geben auf diese Weise die glücklichen Gewinner preis. Schon Monate vorher sind die Spanier voller Aufregung und Vorfreude und fiebern dem Anlass im Dezember entgegen, der traditionell die Weihnachtszeit in Spanien einläutet und für viele Spanier sogar noch wichtiger ist als der Heilige Abend. Anders als in Deutschland hat dort der Tag der Heiligen Drei Könige am 6. Januar einen weitaus höheren Stellenwert als Heiligabend.

Deutsche können einen ganz besonderen Vorteil für sich nutzen

Nicht nur Spanier können jedoch Lose für die spanische Weihnachtslotterie El Gordo kaufen und somit an der Lotterie teilnehmen. Auch Deutschen steht diese Option offen, wobei sich der Kauf von Losen für Deutsche sogar umso mehr lohnt. Diese müssen anders als die Spanier nämlich keine Steuern zahlen, da Lotteriegewinne in Deutschland grundsätzlich steuerfrei sind. Wer also auch sein Glück versuchen will, sollte sich auf der Seite von Lottoland am besten direkt ein Los kaufen, bevor es zu spät ist. Lottoland ist dabei nicht nur einer der wenigen seriösen Anbieter in Deutschland, der die entsprechenden Lose für die spanische Weihnachtslotterie anbietet, sondern ist darüber hinaus EU-lizensiert. Lottoland hat ein exzellentes Ranking bei Trusted Shops und tut mit der Lottoland Foundation Gutes. So hat Lottoland mithilfe der Lottoland Foundation in der Vergangenheit schon eine Vielzahl sozialer Projekte mitfinanziert. Der Schutz der Natur und Tierwelt sowie die Unterstützung bedürftiger Menschen zählen hierbei dazu. Teillose für die spanische Weihnachtslotterie gibt es bei Lottoland bereits ab 4,99 Euro zu kaufen.

Die übliche Verkaufseinheit in Spanien sind Zehntellose

Wer Lose für die Weihnachtslotterie kaufen will, der greift in Spanien üblicherweise zu Zehntellosen und kauft sich hiervon gleich mehrere mit verschiedenen Losnummern, um auf diese Weise seine Chancen für einen Gewinn zu vergrößern. Ganze Lose sind verhältnismäßig teuer. Zwar ist die Geldsumme im Falle eines Gewinns deutlich höher, als es bei einem Zehntellos der Fall ist, allerdings lässt sich mit mehreren Zehntellosen unterschiedlicher Losnummer natürlich eher überhaupt ein Preis gewinnen. So kommen auf jeden Spanier durchschnittlich drei Zehntellose. Rund 80 Prozent aller erhältlichen Lose werden bis zur Ziehung verkauft. Das ist eine ganze Menge. Immerhin gibt es 100.000 verschiedene Losnummern und 170 Serien, die dafür sorgen, dass 170 ganze Lose und damit also 1.700 Zehntellose die gleiche Losnummer haben. Warum die Lose für die spanische Weihnachtslotterie so beliebt und begehrt sind, dass viele Losnummer schon Wochen vor der Ziehung ausverkauft sind, ist jedoch nicht weiter verwunderlich.

Es gibt viele Gründe, weshalb die spanische Weihnachtslotterie so beliebt ist

Die Tradition, die bis auf das Jahr 1812 zurückgeht sorgt dafür, dass die spanische Weihnachtslotterie mittlerweile fest in der Kultur Spaniens verankert ist und zur Weihnachtszeit dazugehört. Fast jeder Spanier verbringt den 22. Dezember vor dem Fernseher, um die Ziehung mitzuverfolgen und selbst mitzuerleben, wie seine Loszahl gezogen und vorgelesen wird. Auch die hohe Gewinnchance von rund 15 Prozent sorgt für die wachsende Beliebtheit. Nicht zuletzt befinden sich durchschnittlich 2,4 Milliarden Euro im Lostopf, die für zahlreiche glückliche Gewinner sorgen. Wer den Hauptpreis - den eigentlichen El Gordo - gewinnt, kann sich über einen Gewinn von vier Millionen Euro freuen.