Ratgeber

Glücksspielmarkt boomt: Nachfrage nach Casinos & Co. nimmt stetig zu

Archivartikel

Der Glücksspielmarkt ist ein echter Wachstumssektor. Eine steigende Anzahl an Anbietern steht einer noch schneller wachsenden Zahl an Spielern gegenüber. Diese begeistern sich für unterschiedliche Arten des Glücksspiels, sind aber vor allem an einer angenehmen Atmosphäre interessiert. Anbieter mit einer großen Spielvielfalt haben Vorteile gegenüber der Konkurrenz. Vor allem der neue Glücksspielstaatsvertrag hat im Glücksspielmarkt viel in Bewegung gesetzt. Insbesondere der zuverlässige Spielerschutz und die neuen Technologien führen zu einer wachsenden Nachfrage. Hinzu kommt, dass Casinos bei allen Generationen und Geschlechtern beliebt sind.

 

Unterschiedliche Arten des Glücksspiels stark nachgefragt

Vom Bingo abgesehen, sehen sich quasi alle Arten des Glücksspiels einer steigenden Nachfrage gegenüber. Viele Menschen begeistern sich unter anderem für das Wetten. Das liegt unter daran, dass der Markt nicht mehr vorrangig auf Sportwetten beschränkt ist. Konnten früher vor allem Wetten auf den Ausgang eines Fußballspiels oder eines Tennismatches platziert werden, so besteht heutzutage die Möglichkeit, auf quasi alles zu wetten. Das reicht von Namen der Kinder einer Königsfamilie bis hin zum Ausgang von politischen Wahlen.

Neben den Wettbörsen haben auch Casinos stark an Beliebtheit gewonnen. Das liegt daran, dass die Menschen hier eine spaßige Zeit verbringen und attraktive Chancen auf einen Zugewinn haben. Während einige das Live-Erlebnis vor Ort zu schätzen wissen, sind andere von der wachsenden Zahl an Online-Casinos begeistert. Bei der Auswahl sind vielfältige Kriterien zu beachten. Ob ein Casino legal arbeitet, hat wetten.com untersucht, um so den Spielern ein größtmögliches Sicherheitsgefühl beim Setzen zu ermöglichen.

 

Auf die Atmosphäre kommt es an

Untersuchungen zeigen, dass die Atmosphäre in einem Casino einen wesentlichen Beitrag zu deren Beliebtheit leisten. Das gilt sowohl für die stationären Casinos als auch für die Online-Varianten. In einem echten Casino herrscht eine Kleiderordnung vor, sodass die Menschen Stil und eine gewisse Weltgewandtheit verkörpern. Wer hier zu Besuch ist, fühlt sich in eine ganz eigene Welt von Glamour und Luxus versetzt, die einfach ein gutes Gefühl bereitet.

Im Online-Bereich ist es vor allem die legere Attitüde, die bei den Nutzern gut ankommt. Sie sind gerade nicht auf eine Kleiderordnung festgelegt, sondern können auch bequem in der Jogginghose vom heimischen Sofa aus spielen. Durch Live-Casinos ist es ihnen möglich, dennoch an der einzigartigen Atmosphäre eines Casinos teilzuhaben und an der großen Auswahl an Spielen teilzunehmen.

Vor allem die Spielvielfalt weiß zu begeistern


Ein großer Vorteil von populären Casinos besteht in ihrer großen Auswahl an Spielen. Das beginnt bereits bei den Slot Machines. Diese sind thematisch breit aufgestellt und setzen ganz unterschiedliche Schwerpunkte wie Abenteuer, Liebe oder Science-Fiction. Somit können sich die Spieler ihr Lieblingsthema auswählen und haben beim Spielen jede Menge Spaß in individuellen Spielumgebungen. Außerdem können sie zwischen verschiedenen Slot Machines wechseln, wodurch Abwechslung und Spielspaß erhalten bleiben.

Aber auch jenseits der Slot Machines stehen Casinos für eine große Vielfalt. Wer sich für Kartenspiele begeistert, kann zum Beispiel am Pokertisch Platz nehmen oder eine Runde Blackjack spielen. Andere interessieren sich eher für das Roulette und setzen hier je nach Vorliebe auf Zahlen, Reihen oder Farben. Nicht zuletzt haben Würfelspiele einen festen Platz in Casinos und werden von einer großen Zahl an Menschen mit Freude genutzt.

 

Durch den neuen Glücksspielstaatsvertrag ist viel in Bewegung

Insbesondere durch den neuen Glücksspielstaatsvertrag ist Bewegung in den deutschen Glücksspielmarkt gekommen. Bisher waren vor allem Online-Casinos in einer rechtlichen Grauzone angesiedelt. So durften Anbieter laut EU-Recht ihre Spiele zwar anpreisen, laut deutschem Recht war außerhalb von Schleswig-Holstein das Spielen in solchen Casinos jedoch nicht gestattet. Hierdurch waren sowohl die Anbieter als auch die Nutzer häufig verunsichert. Durch die neuen Regelungen wird das Glücksspiel in solchen Casinos ab 2021 legal, was allen Beteiligten Rechtssicherheit bringt.

Schon jetzt bereiten sich viele Anbieter darauf vor, am deutschen Markt aktiv zu werden und eine große Präsenz zu zeigen. Auch die Spieler signalisieren, dass sie sich auf die neuen Regelungen ab Mitte 2021 freuen, da sie nun eine größtmögliche Flexibilität und Auswahl bei den Spielen haben. All dies führt dazu, dass Online-Casinos regelmäßig frequentiert werden und die Nachfrage kontinuierlich steigt.

 

Spieler verlassen sich in Online Casinos auf einen hohen Spielerschutz

Ein Grund, aus dem Deutschland den Casinos lange Zeit skeptisch gegenüber stand, war die Gefahr der Spielsucht. Der Staat wollte unbedingt verhindern, dass Spieler und vor allem Jugendliche durch die Glücksspielangebote gefährdet würden. Zwar wurde das Glücksspiel nun weitestgehend legalisiert, weil der Staat hieran finanzielle Interessen hat, der Spielerschutz wird trotzdem groß geschrieben.

Das zeigt sich unter anderem an den Bedingungen, die gegeben sein müssen, um im Online-Bereich an Glücksspielen teilnehmen zu dürfen. So gibt es beispielsweise eine Höchstgrenze für Einzahlungen, die aktuell bei 1.000 € liegt. Außerdem wird durch digitale Technologien kontrolliert, wer auf welchen Plattformen aktiv ist. Hierdurch wird verhindert, dass ein Spieler einfach zu einem anderen Anbieter wechselt, sobald das Einzahlungslimit in einem Casino aufgebraucht wurde. Nicht zuletzt sind die Glücksspielanbieter dazu verpflichtet, eine mögliche Spielsucht zu melden.

  

Neue Technologien erleichtern die Nutzung

Die Digitalisierung fördert den Ausbau des Glücksspielmarkts. Vor allem mobile Endgeräte wie Smartphones und Tablets lassen die Nachfrage in die Höhe steigen. Die Menschen sind nun nicht mehr auf einen Desktop-PC angewiesen, um die Angebote eines Casinos nutzen oder eine Wette platzieren zu können. Stattdessen haben sie immer und überall die Möglichkeit, auf die einzelnen Anbieter zuzugreifen und ihr Glück auf die Probe zu stellen.

Für die Anbieter bringt das immer wieder neue Herausforderungen mit sich. So müssen sie sicherstellen, dass Ihre Angebote für mobile Endgeräte optimiert sind und dort fehlerfrei angezeigt werden. Die meisten Dienstleister erstellen daher eigene Apps, die sie den Nutzern teils kostenlos zur Verfügung stellen. Diese werden von der Zielgruppe immer dann angenommen, wenn sie einen größtmöglichen Datenschutz bieten, intuitiv nutzbar sind und die Auswahl an Spielen groß und die Gewinnwahrscheinlichkeiten hoch sind.