Ratgeber

Hobbys der Stars: Das macht Hollywoods Elite gerne

Archivartikel

Lacht der Clown eigentlich immer noch, wenn er die Bühne verlassen hat? Die Frage lässt sich wunderbar auf die Hollywood-Stars abwandeln. Was machen sie, wenn sie nicht vor der Kamera stehen? Sicherlich werden sie nicht den halben Tag mit dem Textlernen beschäftigt sein. Haben Stars nicht auch Hobbys? Natürlich und es gibt nicht wenige von ihnen, die ihre Fans via Instagram und Co. teilhaben lassen. Dieser Artikel schaut sich einige Hobbys einmal genauer an und erklärt, wie Stars gegen die Langeweile angehen.

Fluch der Karibik? Ja, aber mit Puppen

Sieht man sich Johnny Depps filmischen Anfänge an, so könnte man davon ausgehen, dass er sämtlichen Dingen, die mit Horror assoziiert werden können aus dem Weg geht. Nun, zumindest hat Captain Jack der Karibik keine Albträume oder wird in diesen entführt. Dafür hat er ein etwas überraschendes Hobby:

  • Puppensammlung - der allseits bekannte Pirat sammelt in seiner Freizeit Puppen. Wer nun an besondere Stilrichtungen, an Funko-Figuren oder auch Requisiten aus Filmen denkt, der liegt falsch. Depp sammelt Barbies. Offenbar hat er ganze Sammlungen der Plastikpüppchen, unter anderem natürlich die Ausgaben der Star-Kollegen.
  • Wie kommt’s? – seine Kinder waren wohl mit Schuld. Depp spielte mit den Kindern und während die aus dem Puppenspielalter herauswuchsen, begab sich Depp hinein.

Medien berichteten vor einigen Jahren, dass Johnny Depp seine Filmrollen auch gerne mal mit den Püppchen probt

Basteln ist im Trend: Taylor Swift

Es gibt Hobbys, die einfach für jeden Interessant sind. Und während so mancher Star die Privatsammlung an Flugzeugen oder hochpreisigen Sportwagen als Hobby bezeichnet, backen andere kleinere Brötchen. Oder Kugeln in diesem Fall. Taylor Swift ist kreativ:

  • Schneekugeln - wer hatte sie nicht wenigstens in seiner Kindheit und wer nimmt nicht solch ein Modell von Besuchen in tollen Städten mit? Die Sängerin und Schauspielerin bastelt Schneekugeln selbst. Aus Marmeladengläsern, jeder Menge Zubehör aus dem Modellbaubereich und einigen Kniffen.
  • Ablenkung und Glücksgefühl - sie gibt selbst an, dass sie das Basteln in gewisser Zeit erdet und wieder an ihre Kindheit erinnert.

Ist das nicht mal das ideale Hobby, das es erlaubt, eine Gemeinsamkeit mit Berühmtheiten zu haben? Wer sich selbst versuchen möchte, der kann diese Anleitung testen.

Sammeln ist ein hohes Gut: Rubert Grint

Man kennt ihn aus Harry Potter und der Hauptrolle in Sick Note. Wer nun den Namen nicht sogleich einer Rolle zuordnen kann, der sollte sich Harry Potters Freunde ins Gedächtnis rufen: Es ist Ron. Trotz seines Ruhms als tölpelhafter Zauberlehrling und missgeschicklicher Pseudokranker ist Grint allerdings recht bodenständig geblieben.

Er sammelt. Keine Kastanien, keine Paninibilder, keine Bücher oder Schallplatten. Zugegeben, die Wahl der Sammelobjekte ist ein wenig skurril, doch besitzt Grint unter anderem die Röntgenbilder von Evel Knievel, einem Stuntman. Darauf sind - natürlich - gebrochene Knochen zu sehen. Neben präparierten Tieren befindet sich auch das Ei eines Elefantenvogels in seiner Sammlung.

Glück im Spiel: Matt Damon

Auch aus Jason Bourne bekannt, sieht man Matt Damon häufiger einmal in Casinos. Allerdings sieht es aus, als würde Damon es nicht seinen prominenten Kollegen nachmachen und Geld bei der Bank lassen:

  • Wie kam es? - es begann tatsächlich mit der Filmvorbereitung zu »Rounders«. Gerüchten zufolge ließ Damon rund 25.000 Dollar im Casino, als er sich am Poker versuchte.
  • Was brachte es? - Damon nahm bereits mehrfach an der World Series of Poker teil und gewann nicht unerhebliche Summen. Beim California State Poker Championship ging er sogar als Sieger vom Tisch.

Damit ist Matt Damon deutlich erfolgreicher als sein Schauspielkollege George Clooney. Er lernte Black Jack zwar von Damon, doch er verlor auch ganze 25 Mal hintereinander. Wer auch einmal sein Glück versuchen möchte, findet heute in fast jedem Online Casino entsprechende Angebote.

Auf das Bewährte setzen: Tom Hanks

Es gibt so etliche Schriftsteller, denen nachgesagt wird, dass sie einst die Warenbestände der Schreibmaschinenhersteller aufgekauft hätten, damit ihnen niemals das Schreibgerät ausgeht. Tom Hanks ist natürlich kein Schriftsteller, doch seine Liebe zum Klack-Klick-Ritsch der alten Schreibgeräte ist allseits bekannt. Auch er ist ein Sammler:

  • Menge - um die 200 Schreibmaschinen aller Art besitzt Tom Hanks angeblich.
  • Beginn - die Sammelleidenschaft begann schon 1978. Vorwiegend stützt er sich auf ältere Modelle. Manche stammen aus den Dreißigerjahren.

Tom Hanks pflegt und staubt sie übrigens selbst ab. Muss er auch, denn einige seiner Kurzgeschichten entstanden auf diesen Schreibmaschinen.

Fan-Conventions? Rosario Dawson

Nicht jeder Hollywood-Star sammelt. Rosario Dawson treibt sich eben dort herum, wo viele Fans sind: Auf Star-Trek-Conventions. Die Schauspielerin ist angeblich ein riesiger Fan, treibt sich in Foren herum und nimmt an Conventions teil.

Ob das noch länger der Fall ist? Die Schauspielerin hat unlängst eine Rolle im Star Wars-Imperium übernommen.

Bloß nicht einbrechen: Angelina Jolie

Was nehmen Schauspieler eigentlich aus ihren Rollen mit nach Hause? Oder was eignen sie sich an? Angelina Jolie bewies in »Lara Croft« sicherlich ihr Waffengeschick - und fand ein neues Hobby.

Jolie sammelt privat Messer und Dolche und kann wohl mittlerweile auf eine gut ausgestattete Sammlung verweisen. Sollte sie aus ihrer Rolle auch die Kampfkunst mit dem Messer mitgenommen haben, so sollten Einbrecher lieber nebenan einsteigen. Diese Frau hat stichhaltige Argumente gegen Einbrecher aller Art.

Fazit – teilweise einfach herrlich normal

Hollywoodstars können in ihrem Privatleben fürchterlich normal sein. Und jeder kann es nachmachen, denn Barbie-Figuren kann jeder sammeln, Pokern oder Casinobesuche sind sogar von der Couch aus möglich. Sicherlich sind Schreibmaschinen ein wenig hinderlich in kleinen Wohnungen, doch Messer und Dolche helfen immerhin notfalls in der eigenen Küche. Doch gerade das Basteln von Schneekugeln hat einen unglaublichen Reiz. Dieses Hobby ist so normal, dass es jeder im Nu nachmachen kann.