Ratgeber

Karlsruhe erleben - Barock, Theater, Museum und IMAX Kino

Archivartikel

Beim nächsten Ausflug - Karlsruhe erleben

Am westlichen Rand von Baden-Württemberg gelegen ist die ehemalige Hauptstadt Badens auch als Fächerstadt bekannt. Diesen Namen verdankt sie ihrer einmaligen Stadtarchitektur, die bestehend aus rund 30 Alleen, die vom Schloss Karlsruhe aus in Richtung der heutigen Stadt verlaufen, schon etwas Besonderes darstellen. Die Stadt wurde erst 1715 mit der Grundsteinlegung für das neue Schloss Karlsruhe gegründet und gehört somit zu einer der jüngeren Städte des Landes.

Entlang der 30 Alleen wurden nach und nach die Häuser und weitere städtebauliche Elemente erreichtet, wobei die Alleen früher die Namen von Adligen trugen, heute jedoch nach den Ortschaften benannt sind, zu denen sie führen, oder nach in ihrem Verlauf errichteten Gasthäusern.

Die zweite bekannte Benennung der Stadt lautet Residenz des Rechts, aufgrund der Tatsache, dass hier das Bundesverfassungsgericht und der Bundesgerichtshof ihren Sitz haben.

Was Karlsruhe noch zu bieten hat

Seine Lage macht Karlsruhe neben Freiburg zu einer der wärmsten Städte Deutschlands und einem Platz mit den meisten Sonnenstunden im Jahr.

Doch nicht nur das warme Klima und seine Architektur, sondern auch die Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen in Karlsruhe machen einen Besuch der Stadt durchaus lohnenswert. So laden Schloss, Museum, Theater und Kino ihre Besucher zu unvergesslichen Stunden ein. Der neugierige Reiselustige findet auf meinKA Stadtmagazin zur Vorbereitung seines nächsten Städtetrips alle aktuellen Informationen dazu.

Badisches Staatstheater Karlsruhe

Für Freunde der Oper, des Ballett, der Konzerte und der Schauspielkunst ist das Badische Staatstheater als eines von mehreren Bühnen der Stadt unbedingt einen Besuch wert. In dem sogenannten Mehrspartentheater werden alle zwei Jahre die Europäischen Kulturtage ausgerichtet und jährlich finden hier die Karlsruher Händel Festspiele statt. Dem Theater sind die Badische Staatskapelle Karlsruhe sowie der Badische Staatsopernchor angeschlossen.

Aus mehreren Bränden neu erstanden und 1975 neu eröffnet ist es ein sparsam errichtetes und dennoch unter all dem Waschbeton sehr funktionales Theater. Sowohl die gute Akustik als auch der allseits gewahrte Blick von allen Plätzen auf die Bühne machen es dem Besucher möglich, die zahlreichen und berühmten Veranstaltungen in vollen Zügen zu genießen.

Die bevorstehende Sanierung im Jahre 2022 ist bereits jetzt an einigen vorbereitenden Arbeiten zu sehen, beeinflusst jedoch noch nicht den Spielbetrieb.

Naturkundemuseum Karlsruhe

Dieses Museum ist eines der vielseitigsten naturkundlichen Museen in unserem Land. Das in ihm befindliche Vivarium beherbergt Deutschlands größtes Korallenriff und ist allein schon einen Besuch wert. Das Besondere an dem Museum ist die einzigartige Kombination aus typischen Museumselementen mit lebenden Tieren. Hierbei liegt der Schwerpunkt auf biologischen Vorbildern, die in modernen Becken lebendig oder als präparierte Museumsobjekte in Modellform zu bestaunen sind. So kann man dem Schwarzspitzenriffhai beim Schwimmen zuschauen, während das riesige Skelett eines Nordkaper Wals von der Decke baumelt. Für Familien lohnt es sich bei einem Kurztrip nach Karlsruhe am Freitag ab 13.00 Uhr das Museum zu besuchen, da dann der Eintritt frei ist.

Filmpalast am ZKM

Wer zu späterer Stunde genug vom Treiben in der Stadt hat, kann im Filmpalast am ZKM den Abend in einem der hier befindlichen Restaurants oder Bars ausklingen lassen. Auch dieses Gebäude zieht die Blicke seiner Besucher mit seiner in Deutschland einzigartigen Architektur auf sich und begeistert täglich mit seinen 3000 Sitzplätzen und 10 Leinwänden die zahlreichen Filmfreunde. Doch hier wird nicht nur einfach Film geguckt. Der Filmpalast präsentiert seinen Zuschauern mit der einzigartigen IMAX Lasertechnik die schärfsten, klarsten und hellsten Digitalbilder, die es jemals gab. Hinzu kommt außerdem der IMAX 12-Kanal immersive Sound, welcher noch mehr Power und Präzision für ein unvergessliches Hörerlebnis bietet. Dabei garantiert ein patentiertes Mehrpunkt-Tuning-Verfahren durch tägliche Kalibrierungstests, dass das Audiosystem im Kinosaal immer auf optimaler Leistungsstufe läuft.

Das Schloss

Mitten im Herzen von Karlsruhe gelegen beheimatet das barocke prunkvolle Gebäude nicht nur einen Teil des Bundesverfassungsgerichts, sondern auch das badische Landesmuseum, welches ebenfalls einen Besuch wert ist. Lange Zeit diente das als Lustschloss erbaute Gebäude den Großherzögen von Baden als Residenz. Hier kann man im prächtigen Landesgarten wunderbar spazieren gehen und außer dem kulturhistorischen Erbe im Landesmuseum zusätzlich von der Spitze des Schlossturms aus, die Struktur und Symmetrie des Stadtgrundrisses bestaunen.