Ratgeber

Arbeitswelt Mitarbeiter müssen IT anwenden können

Kenntnisse unerlässlich

Archivartikel

Köln.Die Digitalisierung verändert die Anforderungen, die Unternehmen an ihre Mitarbeiter stellen. Dabei gewinnen vor allem IT-Anwenderkenntnisse an Bedeutung – also die Fähigkeit, moderne Technologie bedienen zu können. Das zeigt eine Unternehmensbefragung des Kompetenzzentrums Fachkräftesicherung (KOFA) im Institut der Deutschen Wirtschaft (IW Köln).

Mehr als acht von zehn Unternehmen gaben in der Studie an, dass diese Anwenderkenntnisse in den kommenden fünf Jahren eine größere Rolle spielen werden. Das bedeutet aber nicht, dass die Mitarbeiter auch IT-Fachwissen oder gar Programmierkenntnisse haben müssen. Stattdessen setzen Unternehmen in der digitalen Arbeitswelt verstärkt auf sogenannte Soft Skills – Selbstständigkeit oder Planungs- und Organisationsfähigkeit ebenso wie Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit. tmn

Zum Thema