Ratgeber

Verkaufsportale Post aus Fernost bringt Ärger

Schnäppchen mit Haken

Archivartikel

Berlin.Ob Geräte, Spielzeug oder Sportartikel: Immer mehr Waren werden per Post direkt aus Fernost verschickt. Damit nehmen auch die Probleme zu, weil viele dieser Waren unsicher oder gesundheitlich bedenklich sind, ihr Betrieb hier verboten ist oder es sich um Plagiate handelt, warnt die Stiftung Warentest.

Sitz des Verkäufers prüfen

Auf Verkaufsportalen sieht man dem Verkäufernamen

...

Sie sehen 42% der insgesamt 929 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema