Ratgeber

Entsendungen Wer beruflich ins Ausland wechselt, sollte seine Familie in die Pläne einbeziehen / Unternehmen bieten Hilfe an

Sushi statt Butterbrot

Archivartikel

Stuttgart.Als Urlaub ist eine Familienreise ins Ausland ganz unkompliziert. Der Ausnahmezustand dauert vielleicht zwei Wochen, danach geht der Alltag in der Heimat weiter. Doch fährt die Familie nicht zur Erholung ins Ausland, sondern wegen des Jobs, wird das schnell ein Abenteuer mit großen Herausforderungen für Eltern und Kinder.

Svetlana Lundgren hat solch ein Abenteuer schon einmal erlebt und

...
Sie sehen 11% der insgesamt 3689 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00