Ratgeber

Finanzen Bank-Analytics sind durchaus praktisch / Kunden können Budgetgrenzen festlegen und bekommen Spartipps

Überblick im digitalen Haushaltsbuch

Archivartikel

Frankfurt.Mal ehrlich: Wer weiß schon genau, wie viel Geld jeden Monat für Einkäufe, Unterhaltung, Apps und Kleinkram vom Konto abgeht? Die meisten wahrscheinlich nicht, ein Haushaltsbuch führen die wenigsten. Wäre doch toll, wenn man eine Analyse seiner Ausgaben automatisch und hübsch aufbereitet bekäme. Die gute Nachricht: Bei manchen Banken geht das schon.

Beim Fintech Revolut und der

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3234 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema