Ratgeber

Urteil Zweites Original-Testament bleibt gültig

Widerruf unwirksam

Archivartikel

München.Manche Erblasser verfassen mehrere, inhaltlich identische Testamente. Wollen sie ihren letzten Willen später ändern, reicht es aber nicht, nur eines der Originale zu vernichten. Nach Ansicht des Oberlandesgericht München ist das kein wirksamer Widerruf, wie die Zeitschrift „NJW-Spezial“ (Heft 13, 2020) berichtet. Denn auch das verbliebene Testament bleibt wirksam, da es sich auch um ein Original handelt.

In dem verhandelten Fall hatte ein Erblasser zwei im Wesentlichen gleichlautende Testamente verfasst. Eines hatte er selbst behalten, das andere hatte er seiner Cousine ausgehändigt, die in dem Testament auch als Alleinerbin eingesetzt war. Sein Betreuer zerriss das vom Erblasser behaltene Testament und verlangte von der Cousine die Herausgabe ihres Exemplars, was diese aber verweigerte. dpa

Zum Thema