Ratgeber

Wirtschaftskriminalität – ein Fass, das ohne Boden!

Archivartikel

Manche Autoren und Sachverständigen bringen es ohne Umschweife direkt auf den Punkt: „Unsere Gesellschaft begünstigt jede Form von Kriminalität, kann aber keine davon wirksam bekämpfen“. Diese zu Recht sehr realistisch anmutende Feststellung des Kolumnisten Stefan Rogal geht sogar noch einen Schritt weiter und entzieht dem Zusammenschluss Staat damit jede Form der Handlungsfähigkeit.

Das Gesellschaftsübel „Kriminalität“ ist per juristischer Definition eine Straftat, die einem materiellen Verbrechensbegriff folgt. In diesem Zusammenhang wäre es demnach nahezu naiv anzunehmen, dass eine Straftat ausschließlich der individuellen Verfehlungen einer einzelnen Person folgt. Vielmehr ist davon auszugehen, dass der Einzelne im Kern weder zur Kriminalität, noch zur Gewalt neigt und diese Auswüchse an Delinquenz, vielmehr das Resultat einer zerrütteten Gesellschaft bedeuten.

Angesichts dessen kann dem Begriff „Wirtschaftskriminalität“ laut dem Bundeskriminalamt per se keine Legaldefinition beigemessen werden, da sich das Grundphänomen in viele einzelne Deliktsgruppen aufspalten lässt. Dazu gehören nach BKA unter anderem:

 

  • Anlagedelikte
  • Arbeitsdelikte
  • Finanzierungsdelikte
  • Gesundheitsdelikte
  • Insolvenzdelikte
  • Qualifizierte Betrugsdelikte
  • Wettbewerbsdelikte

Zahlen und Fakten der derzeitigen Lage zur Wirtschaftskriminalität in Deutschland!

Glaubt man allein den Zahlen, was man sollte, so verursachte Wirtschaftskriminalität im Jahr 2018 einen Schaden in Höhe von rund 3,36 Milliarden Euro. Der Trend der letzten 10 Jahre zeigt dabei allen Prognosen zum Trotz weder einen Anstieg noch eine Reduzierung der Straftaten in diesem Kriminalitätsbereich. Die Gründe mögen dafür vielfältig sein, zeigen aber das zunehmende Dilemma, indem sich die staatlichen Behörden befinden: die schwere Zuordnungsfähigkeit dieser Form von Delikten.

Dem Bundeskriminalamt zufolge orientiert sich die Polizei am Katalog des § 74 c Abs. 1 Nr. 1 bis 6b Gerichtsverfassungsgesetz, um etwaige Straftaten dem Wirtschaftsbereich korrekt zuordnen zu können. Dass dies gelinde gesagt nur unzureichend gelingen kann, wird jedem klar, der sich mit den Zahlen der Polizeibehörden auseinandersetzt. Neben der unzumutbaren Unterbesetzung derzeitiger

regionaler Landeskriminalämter wirkt jeder Ruf einer einzelnen Polizeidienststelle (z.B. wie in Mannheim) gleich einem zusätzlichen Hilfeschrei. Die Dienststellen hier, wie überall im Lande, suchen händeringend nach Personal.

 

Die Lentz® Gruppe – die erste TÜV-zertifizierte Detektei Deutschlands bei Wirtschafts- und Privatermittlungen!

Ist der Staat aufgrund des Mangels an Personal nahezu handlungsunfähig, ist es das Recht des privaten sowie geschäftlichen Unternehmers, sich Hilfe bei einer TÜV-geprüften Instanz wie der Detektei Lentz zu holen. Die im Raum Mannheim beheimateten und weltweit agierenden Ermittler richten ihr Hauptaugenmerk sowohl auf leichte Formen des Betruges, wie den Spesenbetrug, als auch auf schwerwiegende Aktivitäten der Wirtschaftsspionage. Weitere Betätigungsfelder der Detektei sind:

 

  • Versicherungsbetrug
  • Lohnfortzahlungsbetrug
  • Anlagebetrug
  • Produktpiraterie
  • Wettbewerbsbetrug

Bemessen an der Anzahl möglicher krimineller Bereicherungsmöglichkeiten in der Wirtschaft, die sowohl zur Vermögensgefährdung bis zum vollständigen Vermögensverlust führen und somit eine Vielzahl Personen sowie die Allgemeinheit schädigen, bleibt der prozentuale Anteil erfasster Delikte im Jahr 2018 mit 50.550 Fällen am Gesamtumfang aller Straftaten in Deutschland, nämlich 5.555.520, relativ gering. Ausgehend von einer hohen Dunkelziffer muss den Erfassungsmöglichkeiten einer Detektei somit ein hoher Stellenwert beigemessen werden. Im Falle der Detektei Lentz bemächtigt sich diese hochmoderne Technik sowie Forensik, welche sich in Beispielen folgendermaßen liest. Die Detektei Lentz nutzt im Umfang ihrer Ermittlungen:

 

  • GPS-Überwachung
  • Abhöraktionen | Lauschangriffe
  • IT-Forensik
  • Head Hunting
  • und vieles mehr

Angesichts dessen, scheint eine Detektei, wie die am Beispiel aufgeführte Lentz® Gruppe derzeit besser ausgestattet, wie eine polizeiliche Dienstbehörde. Der Mangel an Personal und Equipment macht es den Verbrechern leicht, in einem Staat wie Deutschland Katz & Maus zu spielen.