Recht und Soziales

Rundfunk Studenten müssen zahlen

Beitrag auch im Wohnheim

Archivartikel

Hamburg.Wer ein Zimmer im Studentenwohnheim hat, muss auch den Rundfunkbeitrag bezahlen – und zwar in voller Höhe von monatlich 17,50 Euro. Denn wenn das Zimmer von einem allgemein zugänglichen Flur aus erreichbar ist, eine eigene Klingel und Briefkasten besitzt, gilt der Raum als Wohnung. Darauf weist die Verbraucherzentrale Hamburg hin. Anders sieht dies aus, wenn mehrere Zimmer eines Wohnheims gemeinsam anlegt sind - wie ein Doppel-Apartment oder wie eine Wohngemeinschaft, abgetrennt durch eine eigene Haustür vom Rest des Hauses. Dann können sich die Bewohner die Abgabe teilen.

Das gilt auch für eine Wohngemeinschaft in einem normalen Mietshaus: Hier wird ein Rundfunkbeitrag pro Wohnung fällig. Ein Mitbewohner muss sich stellvertretend für alle beim Beitragsservice anmelden. Die anderen WG-Mitglieder können sich dann mit Verweis auf dessen Beitragsnummer abmelden.

Allerdings: Studenten können sich von den Abgaben befreien lassen, wenn sie BAföG beziehen. Sind alle Mitbewohner vom Rundfunkbeitrag befreit, muss die ganze WG nicht zahlen. dpa