Recht und Soziales

Betreuung

Archivartikel

Die Eheleute hatten 2004 geheiratet. Nach der Geburt eines Sohnes ging die Ehe im Herbst 2005 in die Brüche. Sie wurde 2008 geschieden. Seither gab es Streit um den Betreuungsunterhalt der Mutter. Diese arbeitete halbtags. Der Junge besuchte einen Ganztageskindergarten. Da sich der Vater bereits im Vorruhestand befand, bot er seiner Exfrau an, sich mehr um den Sohn zu kümmern. Sie könnte dann

...
Sie sehen 26% der insgesamt 1545 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00