Recht und Soziales

Urteil Frühstück vom Chef beschäftigt Bundesfinanzhof

Brötchen steuerfrei

Archivartikel

Unbelegte Brötchen und Heißgetränke sind noch kein Frühstück – zumindest aus steuerrechtlicher Sicht. Damit müssen sie auch nicht als Sachwertbezug versteuert werden, urteilten die Richter des Bundesfinanzhofs (BFH) in einem Urteil.

In dem verhandelten Fall stellte ein Chef seinen Mitarbeitern im Betrieb kostenlos unbelegte Backwaren und Heißgetränke zum sofortigen Verzehr zur

...

Sie sehen 34% der insgesamt 1145 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00