Recht und Soziales

Erbe Seitensprung-Kinder bei Steuerklasse schlechter gestellt

Ehelicher Nachwuchs im Vorteil

Archivartikel

Seitensprung-Kinder sind beim Erbe schlechter gestellt als ehelicher Nachwuchs und Stiefkinder. Anstelle der Steuerklasse I gilt laut Erbschaftsteuergesetz für Nachlass und Schenkungen ihres leiblichen Vaters die für Kinder teurere Steuerklasse III. Das hat der Bundesfinanzhof in einem am Donnerstag in München veröffentlichten Urteil entschieden.

In dem Fall hatte eine verheiratete Frau

...

Sie sehen 25% der insgesamt 1583 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00