Recht und Soziales

Arbeit

Gehalt auch bei Auftragsflaute

Archivartikel

Düsseldorf.Arbeitgeber müssen ihre Mitarbeiter bezahlen – auch dann, wenn es mangels Aufträgen gerade nichts zu tun gibt. Voraussetzung für den sogenannten Verzugslohn ist aber, dass der Angestellte seine Arbeit tatsächlich anbietet und der Chef sie nicht annimmt. Darauf weist der Rechtsschutz des Deutschen Gewerkschaftsbunds hin. Anbieten muss ein Angestellter seine Arbeit „in der rechten Weise“, wie es

...
Sie sehen 52% der insgesamt 780 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00