Recht und Soziales

Geburtshilfe

Gewalt im Kreißsaal - ein täglicher Skandal?

Archivartikel

Anna P. hätte alles unterschrieben, nur damit die Schmerzen aufhören. "Ich wollte nur, dass es vorbei ist." Die 32-Jährige lag in den Wehen - seit 27 Stunden. Sie setzte ihren Namen unter die Einverständniserklärung für einen Kaiserschnitt. Die Risiken waren ihr egal. "Ich konnte nicht mehr." Die Geburt ihrer Tochter - die reinste Qual für sie. ",So ist das nun mal.' Das sagte die Hebamme zu

...
Sie sehen 7% der insgesamt 6064 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema