Recht und Soziales

Hygiene Am gründlichen Händewaschen führt gerade in Corona-Zeiten kein Weg vorbei – zu heißes Wasser sollte aber vermieden werden

Handcremes helfen bei rissiger Haut

Archivartikel

München/Berlin.Öfter als sonst die Hände waschen. Und danach wenn möglich noch desinfizieren. Handhygiene ist in Zeiten der Corona-Krise besonders wichtig. Doch weil man in der Hektik des Alltags nicht selten das Eincremen vergisst, wird die Haut an den Händen oft spröde. Das liegt daran, dass Wasser die Haut aufweicht. „Vor allem dann, wenn man die Hände zu heiß wäscht“, sagt die Münchner Dermatologin

...

Sie sehen 17% der insgesamt 2453 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00